30. Mai 2016
 

Deutscher Filmpreis 2016 für das Beste Drehbuch an DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER

Autor: VDD

Der Deutsche Filmpreis 2016 für das Beste Drehbuch geht an Lars Kraume und Olivier Guez für DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER.

Der VDD gratuliert allen PreisträgerInnen und beglückwünscht die Deutsche Filmakademie und die BKM für einen gelungene Lola-Gala.

Ein Übersicht über die Preisvergabe finden Sie im Folgenden in der aktuellen Pressemitteilung des BKM vom 27.05.2016:

Deutscher Filmpreis 2016 in Berlin verliehen

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat am heutigen Freitagabend auf einer festlichen Gala im Palais am Funkturm zusammen mit der Präsidentin der Deutschen Filmakademie, Iris Berben, die Lola, den Deutschen Filmpreis 2016 verliehen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters betonte in ihrer Rede vor über 1.800 Gästen aus Politik, Medien und Kultur:
„Die Filme, die für den Deutschen Filmpreis nominiert sind, offenbaren jeder auf seine Weise, was die Faszination großer Filmerfolge ausmacht: Es ist die großartige Fähigkeit, sich in fremde Lebenswirklichkeiten einzufühlen. Filme nötigen uns, die Perspektive zu wechseln und die Welt aus anderen Augen zu sehen. Das sind Ihre Stärken, liebe Künstlerinnen und Künstler: Ihr Einfühlungsvermögen, Ihre Offenheit und Unvoreingenommenheit, die Ausdrucksstärke, mit der Sie Erfahrungen fremder Menschen in eine für uns verständliche Sprache übersetzen.“

Monika Grütters weiter: „Hunderttausende Menschen haben ihre Heimat in Kriegs- und Krisenregionen verlassen in der Hoffnung, im friedens- und wohlstandsverwöhnten Europa Zuflucht zu finden. Sie zu integrieren, ist die größte politische - auch kulturpolitische - Herausforderung der nächsten Jahre, für die wir Sie, die Filmkünstlerinnen und -künstler, gewissermaßen als Botschafter brauchen. Sie sind kommunikativ, sie sind empathisch. Sie können sich in andere Menschen hineinversetzen und uns ihr Fühlen, Denken und Handeln übersetzen. Sie sind neugierig und experimentierfreudig, haben weniger Berührungsängste als viele von uns, leben weltoffen und arbeiten international. Selten waren solche künstlerischen Begabungen so wertvoll wie heute. Denn damit lässt sich eine gemeinsame Sprache finden, wo unterschiedliche Herkunft ab- und ausgrenzt. Kultur öffnet Welten! Kreative und Künstler sind als Brückenbauer Vorbilder für uns alle, und ich bin dankbar, dass viele von Ihnen auch persönlich Haltung zeigen für eine Willkommenskultur, die Deutschland gut zu Gesicht steht.“

Die Preisträger sind:

Bester Spielfilm in Gold

DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER
Produzent/in: Thomas Kufus
Produktionsfirma: zero one film, Terz Film
Regie: Lars Kraume

Bester Spielfilm in Silber

HERBERT
Produzent/in: Undine Filter, Thomas Král, Anatol Nitschke
Produktionsfirma: DEPARTURES Film, deutschfilm
Regie: Thomas Stuber

Bester Spielfilm in Bronze

4 KÖNIGE
Produzent/in: Benjamin Seikel, Florian Schmidt-Prange
Produktionsfirma: C-Films (Deutschland) GmbH
Regie: Theresa von Eltz

Bester Dokumentarfilm

ABOVE AND BELOW
Produzent/in: Helge Albers, Cornelia Seitler, Brigitte Hofer
Produktionsfirma: Flying Moon Filmproduktion, maximage, Filmakademie Baden-Württemberg
Regie: Nicolas Steiner

Bester Kinderfilm

HEIDI
Produzent/in: Uli Putz, Jakob Claussen, Lukas Hobi, Reto Schaerli
Produktionsfirma: Claussen+Putz Filmproduktion, Zodiac Pictures (Schweiz)
Regie: Alain Gsponer

Beste weibliche Hauptrolle

Laura Tonke
HEDI SCHNEIDER STECKT FEST

Beste männliche Hauptrolle
Peter Kurth
HERBERT

Beste weibliche Nebenrolle
Laura Tonke
MÄNGELEXEMPLAR

Beste männliche Nebenrolle
Ronald Zehrfeld
DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER

Beste Regie
Lars Kraume
DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER

Beste Kamera / Bildgestaltung
Markus Nestroy
ABOVE AND BELOW

Bester Schnitt
Alexander Berner
EIN HOLOGRAMM FÜR DEN KÖNIG

Bestes Szenenbild
Cora Pratz
DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER

Bestes Kostümbild
Esther Walz
DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER

Beste Filmmusik
Alexandre Desplat
EVERY THING WILL BE FINE

Beste Tongestaltung
Roland Winke, Matthias Lempert, Frank Kruse
EIN HOLOGRAMM FÜR DEN KÖNIG

Bestes Drehbuch
Lars Kraume, Olivier Guez
DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER

Bestes Maskenbild
Hanna Hackbeil
HERBERT

Besucherstärkster Film

Bora Dagtekin
FACK JU GÖHTE 2

Der DEUTSCHE FILMPREIS, die LOLA, ist die renommierteste und höchst dotierte Auszeichnung für den deutschen Film und mit Preisgeldern von rund 3 Millionen Euro der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) dotiert.

Die Verleihung des DEUTSCHEN FILMPREISES ist eine Veranstaltung der DEUTSCHEN FILMAKADEMIE in Zusammenarbeit mit der BKM.

Weitere Informationen zum DEUTSCHEN FILMPREIS 2016 und zur Arbeit der DEUTSCHEN FILMAKADEMIE finden Sie unter www.kulturstaatsministerin.de, www.deutsche-filmakademie.de und www.deutscher-filmpreis.de