21. Dezember 2016
 

Anschub für die Stoffentwicklung: Die Gewinner des Exposé-Fördertopfs 2016/17.

Autor: VDD

Berlin, 21.12.2016. Die dritte Ausschreibung des Exposé-Fördertopfs ist erfolgreich beendet. Mehr als 200 Kurz-Exposés wurden eingereicht. Die Fachjury bestehend aus einem Redakteur von ProSiebenSat.1 TV Deutschland, einem Vertreter des Verbands Deutscher Drehbuchautoren sowie einem unabhängigen Dramaturgen hat 20 Projekte zur Weiterentwicklung ausgewählt.

„Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Anzahl etablierter Autoren unter den Ausschreibungs-teilnehmern noch einmal gesteigert.“, resümieren Vorstand Uwe Petzold und Geschäftsführer Jan Herchenröder vom Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V., „Die eingereichten Projekte sind vielseitig und tragen durchweg eine professionelle Handschrift. Die Resonanz der Autoren auf dieses Modell der Förderung von Erstideen ist hervorragend.“

„ProSiebenSat.1 TV Deutschland hat die Stoffentwicklung intensiviert“, erläutert Dr. Stefan Gärtner, SVP Koproduktion & Filmpolitik/ SVP Deutsche Fiction der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH und Geschäftsführer der SevenPictures Film GmbH. „Das Spektrum erstreckt sich dabei von Serien bis zu Kinofilmen. Die Gewinnerprojekte der Exposé-Förderung spiegeln sehr schön diese Bandbreite unserer Produktionsmöglichkeiten wieder und wir würden uns freuen, wenn aus einzelnen eingereichten Ideen am Ende passende Projekte für unser Portfolio entstehen – auch wenn die Ausschreibung bewusst wieder ohne Senderausrichtung erfolgte.“

ProSiebenSat.1 und der Verband Deutscher Drehbuchautoren haben in ihren gemeinsamen Vergütungsregeln vereinbart einen Stoffentwicklungs-Fördertopf einzurichten. Für drei Förderperioden von jeweils einem Jahr steht Autoren ein Budget von insgesamt 450.000 Euro für Stoffentwicklung zur Verfügung. ProSiebenSat.1 TV Deutschland behält sich das Erstanbietungsrecht an den im Rahmen der Förderung ausgearbeiteten Stoffen vor. Kommt es zu keinem Drehbuchvertrag, können die Autoren ihre entwickelten Stoffideen frei auf dem Markt anbieten.

Die Gewinner der Fördertopfausschreibung 2016/17:

„Augusta“    Amerell, Sabrina    (Serie, Historisches Drama)
„Blair BnB“     Andrae, Sebastian   (Spielfilm, Thriller)
„Maryam und Dennis“    Aufdermauer, Heiko    (Kinofilm, Drama)
„2020“    Bielefeld, Regine    (Serie, Drama)
„Macht der Lakaien“    Bleyl, Sebastian / Pilavci, Birnur    (Miniserie, Drama, Krimi)
„Das Rennen“    Brunow, Jochen    (Spielfilm, Drama)
„Push Girls“    Dehne, Miriam    (Spielfilm, Dramedy)
„Neue Ziele“    Finken, Susanne    (Spielfilm, Drama)
„Ghosts“    Führer, Volker / Krieg, Gabi    (Serie, Mystery)
„Kinderlieb“    Galensa, Heike    (Spielfilm, Drama)
„Black Box//Feuer und Regen“    Höftmann, Katharina / Doose, Hanna (Serie Drama, Dramedy)
„Tindarella gesucht“    Ittershagen, Kirsten    (Kinofilm, Komödie)
„Die Außertürkischen“    Krieg, Michael   (Sitcom, Komödie)
„Die Eine – Lise Meitner“    Kunja, Alexander    (Spielfilm, Biopic)
„Die Whistleblower“    Lyubarskaya, Elena    (Miniserie Drama, Thriller)
„Liebe in Zeiten des Terrors“    Otto, Christine    (Kinofilm, Drama)
„Der Augenstecher“    Tiefenbach, Georg    (Spielfilm Mystery, Historienfilm)
„Summer of Love“    Uhlenbruch, Iris / Winter, Michael    (Spielfilm, Komödie)
„( ( ( Feel.you ) ) )“     Wollin, Frank    (Filmreihe, Thriller)
„Schattenkind“    Zons, Achim    (Spielfilm, Drama)

 

Die Autoren erhalten als Fördergeld jeweils 7.500 Euro in zwei Raten für die Ausarbeitung eines bis zu acht Seiten umfassenden Exposés. Für die Ausarbeitung haben die Autoren sechs Monate Zeit.

Sie werden mit einem gesonderten Anschreiben vom Verband Deutscher Drehbuchautoren über das weitere Vorgehen informiert.

Dien Text der offiziellen  Pressemitteilung finden Sie auch als PDF im Anhang.

 

Bei Fragen:
ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Susanne Lang
Communication Projects
Tel: +49 [89] 9507-1183
susanne.lang@prosiebensat1.com

 

Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V.
Jan Herchenröder
Geschäftsführung
Tel. + 49 [30] 25 76 29 71
herchenroeder@drehbuchautoren.de