19. Juli 2017
 

VDD-Ausschuss NRW nimmt seine Arbeit auf

Autor: VDD

Am 18.Juli 2017 hat der erste, neu gegründete regionale Ausschuss des VDD in Köln unter Leitung von NRW-Vorstand Katharina Amling seine konstituierende Sitzung abgehalten.

Ein herzlicher Dank geht an die VDD-Mitglieder Mika Kallwass, Volker A. Zahn, Dirk Udelhoven und Marcus Seibert für Ihre Bereitschaft, im Ausschuss NRW mitzuwirken. Wir wünschen dem Ausschuss viel Erfolg und Durchhaltevermögen! Ihr kämpft an wichtiger Stelle!

Regionale Ausschüsse bündeln zukünftig im VDD die aktuellen Themen vor Ort, beraten und unterstützen den regionalen Vorstand und helfen aktiv, die regionale Vernetzung und Sichtbarkeit des VDD sowie die Durchsetzung strategischer landespolitischer Ziele weiter zu verbessern.

Ausschuss NRW beim Gründungstreffen: Volker A. Zahn, Dirk Udelhoven, Katharina Amling, Marcus Seibert, Mika Kallwass (v.l.n.r.)

Der VDD hat eine lange Tradition als politischer Akteur auf Landesebene. Insbesondere sind es ortsansässige Vorstände, die politische Arbeit auf regionaler Ebene leisten und die auf spezielle Themen der jeweiligen Bundesländer und der VDD-Mitglieder vor Ort fokussieren. Auf diese Weise ist es dem VDD in der Vergangenheit gelungen, auch als Bundesverband seinen regionalen Einfluss und seine regionale Vernetzung kontinuierlich auszuweiten.

Im Zuge einer Satzungsneufassung hat der VDD in diesem Jahr die regionale Interessenvertretung als wichtigen Schwerpunkt seiner Verbandsaktivitäten stärker hervorgehoben.

Unter § 1, Abs. 3 wird entsprechend als Verbandszweck hinzugefügt:

„e) Interessenvertretung regional in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland.“

(Die Veröffentlichung der vollständigen Satzungsneufassung erfolgt nach abgeschlossener Registratur beim Berliner Amtsgericht.)

Diese spezifische landespolitische Ausrichtung des VDD wird zukünftig nach Außen und Innen durch regionale Ausschüsse mit mehr personeller Kraft und mehr Sichtbarkeit ausgestattet. Die satzungsgemäßen Entscheidungskompetenzen von Mitgliederversammlung und Vorstand werden hiervon nicht berührt.