2. Februar 2018
 

Zeit zu handeln! - Online-Petition an die EU-Politik für die Durchsetzung fairer und angemessener Vergütungen für Drehbuchautoren

Autor: VDD

126 prominente Drehbuchautorinnen und -autoren sowie Regiseurinnen und Regisseure aus ganz Europa appelieren in einer gemeinsamwen Eklärung mit ihren Verbänden und Verwertungsgesellschaften an die EU-Gesetzgeber, im Zuge der Anpassung der EU-Gesetzgebung (Copyright Directive) an den geplanten europäischen digitalen Binnenmarkt die Position der Urheber in Europa im Online-Segment endlich und nachhaltig zu stärken.

Um den gemeinsamen Forderungen geneüber der Politik zu mehr Nachdruck zu verhelfen, haben die europäischen Dachverbände FSE (Federation of Screenwriters in Europe - VDD ist Mitglied)), FERA (Federation of European Directors) und SAA (Society of Audiovisual Authors - Dachorganisation der europäischen Verwertungsgesellschaften für Drehbuch/Regie) eine Online-Petition gestartet, an der sich Drehbuchautoren und Regisseure in Europa beteiligen können. Die VDD-Mitglieder Fred Breinersdorfer und Jochen Greve gehören zu den Erstunterzeichnern der Petition, die u. a. bereits von Victor Bojinov, Isabel Coixet, Costa-Gavras, Dardenne Brothers, Agnieszka Holland, Christian Mungiu, Sir Alan Parker, Stefan Ruzowitzky, Bertrand Tavernier, Margaretha Von Trotta and Susanna unterschrieben worden ist.

Die EU-Copyright Directive wird  zwischen den europäischen Mitgliedstaaten und dem Europaparlament verhandelt. FSE, FERA und SAA setzen sich in den kommen Wochen beim EU-Parlament und beim Europäischen Rat verstärkt dafür ein, für Drehbuchautoren und Regisseure einen unveräußerlichen Vergütungsanspruch gegenüber Online-Plattformen durchzusetzen, der über Verwertungsgesellschaften in Anspruch genommen werden soll. Mit Ihrer Unterschrift unter der Petition können Sie die Arbeit von FSE, FERA und SAA unterstützen.

Am 27. März entscheidet der Rechtsausschuss des EU-Parlaments über den Richtlinienentwurf und hat es damit in der Hand, wesentliche Weichen zu stellen und im politischen Prozess dem Vergütungsanspruch für Urheber im Rahmen der On-Demand-Verwertung den Weg zu bahnen.

Die Petition finden Sie hier.