29. Januar 2010
 

Die Friseuse

Laila Stieler
18.1.2010 (Kinostart)

Die Begeisterung für journalistische Arbeit führte zu einem Volontariat beim Fernsehen der DDR, bevor Laila Steiler von 1986 bis 1990 an der Hochschule für Film und Fernsehen der DDR, Potsdam-Babelsberg, studierte. Nach dem Diplom als Film- und Fernsehdramaturgin arbeitete sie als Dramaturgin beim DFF und dann als Redakteurin in der Hauptredaktion Fernsehspiel des MDR sowie als Producerin in der UFA-Fernsehproduktion GmbH. Seit 1996 ist sie Producerin für mehrere Produktionsfirmen und betreute u.a. die ZDF-Fernsehspiele DER AUSBRUCH (1998), DIE MÖRDERIN (1999), EIN VERLOCKENDES ANGEBOT (2006) und WOHIN MIT VATER? (2009).

Seit dem Kurzfilm SO SCHNELL GEHT ES NACH ISTANBUL (1990) arbeitet Laila Stieler als Autorin erfolgreich mit Regisseur Andreas Dresen zusammen und hatte entscheidenden Anteil am Erfolg seiner mehrfach preisgekrönten Filme DIE POLIZISTIN (2000), WILLENBROCK (2004) und WOLKE 9 (2008). Sie verfasste aber auch die Drehbücher für Franziska Buchs PATCHWORK (2007) und Dagmar Hirtz’ MEIN MANN, SEINE GELIEBTE UND ICH (2008) und war Co-Autorin von Maria Schraders LIEBESLEBEN (2006).

Laila Stieler im Grespräch mit Stichwort Drehbuch

Kommentare

Ich finde das Drehbuch zu "Die Friseuse" sehr gelungen und möchte es lesen können. Ist das Buch zu finden? Vielen Dank. Claudia Buffagni