19. Dezember 2011
 

Rubbeldiekatz

Anika Decker
15.12.2011 (Kinostart)

Bereits mit ihrem ersten Kinodrehbuch "Keinohrhasen," das sie zusammen mit Til Schweiger schrieb und das von letzterem inszeniert wurde, hatte Anika Decker durchschlagenden Erfolg. Es folgte die Fortsetzung "Zweiohrküken." In ihrem neuesten Drehbuch "Rubbeldiekatz," das sie mit Detlev Buck realisierte, begibt sich Matthias Schweighöfer als Frau verkleidet ins Rollenfach der nordischen Walküre und entdeckt  zum Entsetzen seiner chauvinistischen Brüder weibliche Anteile in sich.

Anika Decker studierte zunächst Literaturwissenschaften in München, entschied sich dann aber für eine Laufbahn bei Film und Fernsehen. Sie arbeitete als Dramaturgin und Junior-Producerin bei einer Produktionsfirma in Köln und war dort unter anderem für das Show-Format "Big Brother" und die TV-Serie "Tessa – Leben für die Liebe" zuständig. Sie schrieb auch Kolumnen für ein Skateboard-Magazin.

Anika Decker im Grespräch mit Stichwort Drehbuch

Kommentare

Sehr interessant! Vielen Dank!!
Erfrischend & Charmant
Die Filme sind leider unterste Schublade.