7. Februar 2012
 

MINTiFF

Prof. Marion Esch

Das Projekt MINTiFF an der TU-Berlin untersucht, welche Chancen Spielfilme und Serien bieten, das Desinteresse junger Frauen und Männer an naturwissenschaftlich-technischen Berufen aufzubrechen und naturwissenschaftlich-technische Forschungsleistungen von hoher sozialer, ökologischer und gesellschaftlicher Relevanz breiten Publikumsschichten näher zu bringen.
Die Leiterin des Projekt Prof. Marion Esch studierte Medienwissenschaften, Politologie und Erziehungswissenschaften an der Technischen Universität Berlin und promovierte dort am Institut für Medienwissenschaften. Von 1996 bis 2002 war sie wissenschaftliche Leiterin und von 2003-2005 im Vorstand der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin e. V. (EAF) tätig.  Zudem war sie von 2006 bis 2007 Projektleiterin des von der EU-Kommission geförderten EuroWistdom-Projektes, das zum Ziel hatte, erfahrene Drehbuchautoren/innen zu inspirieren, Themen aus Naturwissenschaft und Technik aufzugreifen und attraktive Berufrollenvorbilder für jungen Frauen zu kreieren. Seit Dezember 2007 leitet Marion Esch das Projekt MINTiFF.

Prof. Marion Esch im Grespräch mit Stichwort Drehbuch