16. Juni 2012
 

Musiker in den Zeiten der Piraterie

Christoph Rinnert

Christoph Rinnert ist Auftragskomponist und freier Musikproduzent. Da die Musiker schon wesentlich länger als die Filmer mit den wirtschaftlichen Folgen der Piraterie im Internet konfrontiert sind kann er eindrücklich davon berichten, wohin die Reise für die Künstler geht, wenn nicht gegengesteuert wird.

Christoph Rinnert ist geborener Berliner, wuchs aber in Istanbul auf. Sein Abitur machte er dann wieder in Berlin und studierte anschließend Vergleichende Musikwissenschaft und Islamwissenschaft an der FU. Er engagiert sich als Komponist in der "Initiative Urheberrecht" und ist Vorstand im Composers Club.

Er arbeitet einerseits als freier Produzent für Bands und betreibt ein eigenes Tonstudio. Der größte Teil seines Werkes besteht aber in Auftragskompositionen für Filme und fürs Fernsehen. So hat er zu über 3000 Folgen "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" den Soundtrack beigesteuert. Aber auch für Filme wie "Die Gejagten” (Regie Ismail Sahin,) „Nano Now”  (Regie Ilse Biberti,) „Salz im Mokka” (Regie: Evelyn Schels) u.v.a.

Christoph Rinnert im Grespräch mit Stichwort Drehbuch