7. August 2012
 

"Hauptstadtrevier" in der Reihe "Heiter bis tödlich"

Andy Cremer
November 2012

In der ARD-Vorabendreihe "Heiter bis tödlich" wird ab November die neue Serie "Hauptstadtrevier" ausgestrahlt. Wir haben in die Werkstatt geschaut und mit Andy Cremer, einem der Erfinder und Autoren, gesprochen.

In der Serie landet die Elitepolizistin Julia Klug (Friederike Kempter) ausgerechnet bei Johannes Sonntag (Matthias Klimsa), dem stoischen Leiter des Betrugsdezernates in der Polizeidirektion 7 am Berliner Spittelmarkt. Johannes ist ein Kopfarbeiter, analytisch, akribisch und geduldig, seine Chefin Marei Schiller (Julia Richter) will vor allem eines: präsentable Ermittlungsergebnisse. Julia dagegen setzt auf die Methode Konfrontation pur.
Julia ist wieder bei ihren Eltern eingezogen. Sie wurde von ihrem Verlobten betrogen und mit einem kleinen Kind und einem großen Schuldenberg sitzengelassen. Die Stelle im Betrugsdezernat war ihre Rettung, ebenso wie die Rückkehr ins Elternhaus, zu ihrem Vater Jürgen (Torsten Michaelis), ihrer Mutter Marianne (Kirsten Block) und ihrem Bruder Patrick (Oliver Bender). Allerdings arbeiten alle Klugs auf der Wache am Spittelmarkt, in derselben Dienststelle wie Julia. Im Job ist Julia nun die Vorgesetzte ihrer Eltern – zu Hause bleibt sie die Tochter, die nun auch noch selbst Mutter ist.

Andy Cremer hat nach der Arbeit bei diversen Zeitschriften an der ifs in Köln Drehbuch studiert. Danach schrieb er für viele Serien. Darunter Erfolge wie "Bernds Hexe" und  "Danni Lowinski".

Andy Cremer im Grespräch mit Stichwort Drehbuch