20. April 2016
 

Holger Karsten Schmidt

Über das Schreiben

Holger Karsten Schmidt gehört zu den renommiertesten Filmautoren in Deutschland und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. 2010 gelang ihm das Kunststück, dass er für gleich drei Filme für den Grimme-Preis nominiert war; er gewann ihn dann für «Mörder auf Amrum».
Er schrieb als seinen Abschlussfilm an der Filmakademie Ludwigsburg den erfolgreichen Kinofilm "14 Tage lebenslänglich" (1997). 2011 erschien sein erster mittelalterlicher Kriminalroman "Isenhart", der noch im selben Jahr unter dem Titel "Isenhart – Die Jagd nach dem Seelenfänger" ausgestrahlt wurde. Im letzten Jahr wurde sein zweiter Roman "Auf kurze Distanz" veröffentlicht.

Wir haben uns mit ihm über seine Erfahrungen im Fernsehgeschäft und über die Kunst des Drehbuchschreibens unterhalten.

Unser Hinweis gilt diesmal einer Studie über Filmdialog:

http://polygraph.cool/films/index.html

http://polygraph.cool/bechdel/

Holger Karsten Schmidt im Gespräch mit Stichwort Drehbuch