8. Dezember 2016
 

Paula

Stefan Kolditz
Kinostart 15. Dezember 2016

Obwohl sie sich später als hochbegabte Malerin erweist, wird die junge Paula Becker von den arrivierten Malerkollegen im Künstlerdorf Worpswede nicht ernst genommen. Als sie den Kollegen Otto Modersohn heiratet, scheint ihr Schicksal als freizeitmalende Ehefrau bereits vorgezeichnet. Die Geschichte von Paula Modersohn-Becker wurde unter der Regie von Christian Schwochow verfilmt.

Gesamtlänge 42 Minuten

Schon bei ihrer ersten Begegnung spuren Paula Becker und Otto Modersohn eine besondere Verbindung. Aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft fur die Malerei wird die große Liebe. Als sie heiraten, fuhren sie eine Ehe fernab von gängigen Mustern ihrer Zeit. Eine Beziehung in satten Farben, reich an Konturen und mit Spuren von Kämpfen. So wie die Gemälde der jungen Frau, die mutig nach dem Leben greift und die als Paula Modersohn-Becker in die Kunstgeschichte eingehen wird. Gegen alle Widerstände lebt sie ihre Vision von künstlerischer Selbstverwirklichung und ihre romantische Vorstellung von Ehe und Liebe.

Das Drehbuch für "Paula" schrieb Stefan Kolditz gemeinsam mit Stefan Suschke

Stefan Kolditz wird 1956 in Kleinmachnow geboren. Nach dem Abitur studiert er bis 1987 Theaterwissenschaften in Berlin, am gleichen Institut erwirbt er 1990 den Doktortitel. Bis 2002 lehrt er an verschiedenen Hochschulinstituten. Anfang der neunziger Jahre arbeitet er als Dramaturg am Theater und schreibt später das Theaterstuck „Eva – Hitlers Geliebte“, das am Berliner Ensemble uraufgefuhrt wird und danach mehr als 20 deutsch- und fremdsprachige Inszenierungen erlebt. Seit Mitte der achtziger Jahre verfasst Stefan Kolditz Drehbucher fur Film und Fernsehen, die mit vielen Preisen im In- und Ausland ausgezeichnet werden: u.a. Goldene Lola, Deutscher Drehbuchpreis, Grimme Preis, Deutscher Fernsehpreis, Goldene Kamera. Sein Dreiteiler „Unsere Mutter, Unsere Väter“, der ein internationaler Erfolg wird, erhält den International Emmy Award. „Nackt unter Wölfen“ wird 2015 bei den 10. Seoul International Drama Awards mit dem Hauptpreis, dem Grand Prize, und
2016 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Paula (Stefan Kolditz)