25. Dezember 2016
 

Vier gegen die Bank

Lucy Astner
Termin: 
25. Dezember 2016

Mit einer Krimikomödie kehrt Regisseur Wolfgang Petersen wieder nach Deutschland zurück. Der Stoff basiert auf einem amerikanischen Roman, den er mit Autor Wolfgang Menge bereits im Jahr 1976 fürs deutsche Fernsehen verfilmt hatte. Für die Neufassung schrieb Lucy Astner ("Der Nanny") die deutsche Adaption.

Gesamtlänge: 58 Minuten

Die ursprüngliche Vorlage für den Film stammt von dem eher unbekannten amerikanischen Autor Ralph Maloney und trägt den Titel "The Nixon Recession Caper." Während die erste Verfilmung des Stoffes (auch damals unter dem Titel "Vier gegen die Bank") eher als leichtes Drama mit sozialem Touch angelegt war, setzt die neue Variante klar auf Komödie. Zunächst schrieb der amerikanische Drehbuchautor Tripper Clancy seine Version der Geschichte. Davon ausgehend erstellte Lucy Astner ihre Fassung, die auf die deutschen Verhältnisse zugeschnitten ist und auch die Persönlichkeiten und Ideen der Darsteller im Blick hatte.

Zur Homepage des Films

Lucy Astner wuchs in Hamburg auf und beschäftigte sich in ihrer Jugend viel mit dem Theater. Sie studierte Deutsch und Englisch auf Lehramt und unterrichtete auch kurze Zeit. Sie erhielt dann ein Stipendium an der Drehbuchwerktstatt in Nürnberg. Ihr erster großer Film was "Der Nanny" unter der Regie von Matthias Schweighöfer.

Unser heutiger Tipp: Die Oscar nominierten Drehbücher

Lucy Astner im Gespräch