20. Juli 2018
 

SAVE-THE-DATE: Weltkonferenz der Drehbuchautoren am 10. und 11. Oktober in Berlin

Autor: VDD

Der Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD) veranstaltet am 10. und 11. Oktober 2018 die Worldconference of Screenwriters (WCOS 04) in der Akademie der Künste am Pariser Platz, Berlin – in Kooperation der Federation of Screenwriters of Europe (FSE) und der International Affiliation of Screenwriters (IAWG), die insgesamt rund 60.000 Drehbuchautor*innen in Europa und weltweit vertreten.

Bereits in den Vorjahren haben erfolgreiche World Conferences in Athen, Barcelona und Warschau stattgefunden, immer im Wesentlichen organisiert durch die nationalen Screenwriters Guilds.

Die Konferenzen sind internationale Orte der Reflexion über das filmische Erzählen, des intensiven Austauschs unter den internationalen Autor*innen, Zukunftswerkstätten, politische Foren und sie sollen dazu dienen, Autor*innen aus allen Kontinenten miteinander zu vernetzen, einen nachhaltigen internationalen Know-How-Transfer zu ermöglichen und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Drehbuchautor*innen weltweit zu verbessern.

 

Bild: Konferenz-Location Akademie der Künste in Berlin, Foto: VDD

Drehbuchautorinnen und -autoren erschaffen mit ihrer Phantasie und ihrem schriftstellerischen Können die Geschichten, die uns in Filmen berühren, fesseln, aufklären und unterhalten. Dazu gehören Inspiration und Phantasie ebenso wie Erfahrung und Handwerk. Das Drehbuch ist der Nucleus und der Konstruktionsplan eines jeden Films.

Filmische Erzählungen prägen wie kaum ein anderes Medium unser Bild von der Welt, dem Menschen und unserem Zusammenleben. Drehbuchautor*innen sind entsprechend wichtige Seismographen unserer Gegenwart. Angesichts der rasanten technischen, kommunikativen und sozialen Veränderungen des digitalen Zeitalters und angesichts der globalen Erosion politischer Gewissheiten und gesellschaftlicher Werte wird diese Funktion immer wichtiger. Filmgeschichten, die weltweit ein Millionenpublikum erreichen, können mit der Vielfalt ihrer Ausdrucksformen und Inhalte Orientierung bieten, Identitäten stiften und insbesondere die Ideen von Freiheit, Vielfalt und Demokratie stabilisieren und weiterverbreiten.

Der internationale Dialog zwischen den Drehbuchautor*innen hat daher immer auch eine wichtige politische Funktion. Berlin ist dabei für die Austragung einer Internationalen Drehbuchautoren-konferenz in dieser Zeit der Umbrüche ein idealer, weil symbolträchtiger Ort.

Wir freuen uns auf die auf eine spannende Konferenz und die Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt!

Mehr Infos zur englischsprachigen Konferenz finden Sie hier.