7. Januar 2019
 

NEUER PODCAST: Das Boot

Autor: VDD

Interview mit Autor und VDD-Mitglied Johannes Betz über "Das Boot", die neue 8-teilige Mini-Serie auf Sky.

"Das Boot," die Erzählung aus dem Innern des U-Bootkriegs der Nazis, ist inzwischen zu einer internationalen Marke geworden. Auf der Grundlage der Romane von Lothar-Günther Buchheim ("Das Boot" und "Die Festung") entwickelte Johannes Betz gemeinsam mit dem britischen Autor Tony Saint eine achtteilige Serie für den Streaming-Dienst Sky. Sie erhielten dafür eine Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Bestes Buch." Insgesamt ist die Produktion in neun Kategorien nominiert, darunter auch als "Beste Drama-Serie" sowie für "Beste Regie" (Andreas Prochaska,) "Beste Schauspielerin" (Vicky Krieps) und "Bester Schauspieler" (Tom Wlaschiha.) 

Produziert wurde die Serie, wie auch schon der Kino-Klassiker unter der Regie von Wolfgang Petersen, von der Bavaria. Die Außendrehs fanden in der Normandie in La Rochelle statt, außerdem in Prag und auf Malta. Die Besetzung umfasst neben den beiden Nominierten Vicky Krieps und Tom Wlaschiha auch Rick Okon, Leonard Streicher, Robert Stadlober, August Wittgenstein, Franz Dinda, Stefan Konarske, Lizzy Caplan und viele andere.

Johannes Betz arbeitete nach seinem Abitur im Jahr 1986 als Werbetexter und Produktionsassistent. Von 1989 bis 1992 studierte er Ethnologie, Soziologie und Anglistik. Anschließend folgte ein Studium in Regie und Drehbuch an der Filmakademie Baden-Württemberg. Seitdem ist er als freier Autor und Skriptdoktor tätig. Heute lebt Betz in Bamberg, Bayern. Neben mehreren Tatorten schrieb er unter anderem: "Der Tunnel," "Die weiße Massai," "HIndenburg," "Die Spiegel-Affäre" und "Tag der Wahrheit."

Den vollständigen Podcast von Stichwort Drehbuch finden Sie hier