21. Juni 2019
 

VDD auf dem TV Series Festival. Werkstattgespräch von Sebastian Andrae mit Oliver Berben. Beitrag bei MDR Kultur

Autor: VDD

Der VDD war Partner der diesjährigen, erfolgreichen Ausgabe des Berliner TV Series Festival, einem stetig wachsenden Festival, das besonders stark auf die Autorenfunktion in der Serienproduktion fokussiert.

Am 13. Juni hat Sebastian Andrae, Drehbuchautor (Creator, Autor und in der aktuellen Staffel auch Regisseur von MAGDA MACHT DAS SCHON) und geschäftsführender Vorstand des VDD, im Rahmen der ausverkauften Konferenz des Festivals auf einem VDD-Panel ein Werkstattgespräch mit Produzent Oliver Berben, Vorstand Constantin Film, geführt  - laut dwdl ein Highlight des ersten Konferenztages und quasi die Fortsetzung des Werkstattgesprächs zwischen Bergben und Andrae, das 2018 im Rahmen der vom VDD organisierten World Conference of Screenwriters für Aufsehen gesorgt hatte.

Oliver Berben betonte auch beim TV Series Festival erneut die zentrale Bedeutung, die Autorinnen und Autoren im Produktionsprozess haben. Die neue Rolle der Autoren wird von ihm spürbar positiv bewertet. Er ermuntert Autoren, die neue Rolle auch auszufüllen. Zugleich erfordert die neue Rolle auch verbesserte Rahmenbedingungen für Autoren. "Wir haben tolle Autoren. Wir müssen sie nur entfesseln.“ Dabei ist es nicht erforderlich, internationale Erfolge zu kopieren, sondern Berben setzt durchaus auf die Kraft originärer Geschichtesn aus Deutschland.

Entspannt vor und auf dem Panel v. l. n.r.: Oliver Berben und Sebastian Andrae. Bild: TV SERIES FESTIVAL

Das Verhältnis Writer-Producer-Director ist in Wandlung, eine Dynamik, die, wenn es nach Oliverv Berben geht, noch viel stärker z. B. auch in der Ausbildung an den Filmhochschulen reflektiert werden muss, wenn die Ausbildung zukunftsfähig sein will.

Ob diese Überlegungen nicht ein Ende des klassischen Auftragsproduktionsmodells bedeuten, ist eine Frage für eine wünschenswerte Fortsetzung des Werkstattgesprächs.

VDD-Vorstand Sebastian Andrae war zusätzlich auch Laudator für die Preisverleihung in der Kategorie "best screenplay".

Anlässlich des Werkstattgesprächs hat er zuvor ein Interview für MDR Kultur gegeben: Goldenen Zeiten. Noch nie war es so leicht, lokale Geschichten für ein globales Publikum zu erzählen. Mit freundlicher Genehmigung des MDR dürfen wir den Mitschnitt der Sendung vom 13.6.19 zugänglich machen (s. Anhang).

Wir danken Sebastian Andrae und Oliver Berben für die spannende Diskussion - und Mark Olan Dreesen und seinem Team für ein spannendes Festival.

Auf ein Wiedersehen in 2020.

 

AnhangGröße
Audio icon mdr_kultur.mp317.44 MB