2. September 2019
 

FOKUS DREHBUCH beim fsff 6. und 7. September mit u. a. DACHS Drehbuchpreis, VDD-Panel, AutorInnen-Empfang

Autor: VDD

PRESSEMITTEILUNG

Werkstattgespräch, Drehbuchpanel und Drehbuchpreis DACHS rücken AutorInnen-Leistungen in den Mittelpunkt

Gauting/Berlin, 2. Septmeber 2019. Am 6. und 7. September rücken  der Verband der Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD) und das Fünf Seen Filmfestival (fsff) bereits zum achten Mal mit der Veranstaltungsreihe FOKUS DREHBUCH das Drehbuch, seine Entstehung und seine AutorInnen, in den Mittelpunkt.  RAUM FÜR FREIHEIT ist das Thema der diesjährigen Ausgabe, mit der die Freiheit des Erzählens sowie das Kino als Ort freier Gedanken gewürdigt werden.

Zu den Veranstaltungen gehören Werkstattgespräch, Drehbuchpanel, Filmreihe sowie als Höhepunkt die Verleihung des DACHS Drehbuchpreises im Rahmen des Empfangs der Drehbuchautoren.

Drehbuchpanel „Raum für Freiheit“ am Sa., 7.9., 16.30 Uhr, Kino Breitwand Gauting

Was müssen wir tun, damit das Kino uns als Erzählraum, Gedankenraum, Erlebnisraum – als ein Raum für Freiheit erhalten bleibt?

Unter Leitung von Brigitte Drodtloff, (Autorin, Vorstand VDD)  diskutieren Laila Stieler (Autorin u. a. von „Gundermann“), Marie Kreutzer (Autorin und Regisseurin, u. a. „Der Boden unter den Füßen“), Christine Repond (Autorin und Regisseurin, u. a. „Silberwald“) sowie Prof. Dr. Klaus Schäfer (ehemaliger Geschäftsführer des FilmFernsehFonds Bayern) und Tom Tykwer (Autor, Regisseur, Produzent, u. a. „Lola rennt“, „Das Parfum“, „Berlin Babylon“)

Mehr zum Inhalt des Panels finden Sie hier.

Verleihung des DACHS-Drehbuchpreises am 7.9.. 18.30 Uhr

In der Veranstaltungsreihe FOKUS DREHBUCH wird in diesem Jahr zum 3. Mal der Drehbuchpreis DACHS verliehen. Sieben Filme aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol sind nominiert, die auch auf dem fsff in der Reihe FOKUS DREHBUCH gezeigt werden:

ANGELO (AT/LU 2018; Regie: Markus Schleinzer, Buch: Markus Schleinzer und Alexander Brom), CRONOFOBIA (CH 2018; Regie: Francesco Rizzi, Buch: Francesco Rizzi und Daniela Gambaro), DER BODEN UNTER DEN FÜSSEN (AT 2019; Buch und Regie: Marie Kreutzer) DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT (DE 2018; Regie: Caroline Link, Buch: Ruth Thoma) ES GILT DAS GESPROCHENE WORT (DE 2019; Regie: Ilker Çatak, Buch: Ilker Çatak und Nils Mohl), GUNDERMANN (DE 2018, Regie: Andreas Dresen, Buch Laila Stieler), THOSE WHO WORK (CH/BE 2018; Regie: Antoine Russbach, Buch Antoine Russbach und Emmanuel Marre).

Matthias Helwig, Leiter des Fünf Seen Filmfestivals: „Diese Geschichten stellen eine Auswahl dar aus herausragenden Filmen, die wir in diesem Jahr auf den Festivals in Österreich, Deutschland, Südtirol und in der Schweiz gesehen habe. Die Filme haben uns mit ihren Geschichten und der Art ihrer Erzählweise besonders berührt.“

Brigitte Drodtloff, Vorstand Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (VDD) und Mitorganisatorin von FOKUS DREHBUCH, zum DACHS-Drehbuchpreis: „Wir sind sehr gespannt auf die Auswahl der Jury. Die Verleihung des DACHS-Drehbuchpreises würdigt die besondere Bedeutung der Autorenleistung für Filmwerke und ist als Höhepunkt von FOKUS DREHBUCH nicht mehr weg zu denken."

Eine dreiköpfige Jury, bestehend aus den JurorInnen Niklas Hoffmann (Drehbuchautor und Romy-Preisträger), Satu Siegemund (Regisseurin und Drehbuchautorin u. a. von KRIPPENWAHN), Sabine Zablin (Schriftstellerin und Kulturjournalistin u. a. für den Bayerischen Rundfunk) trifft die Wahl des bestens Drehbuchs aus den nominierten Filmen.

Der mit 3.000 Euro dotierte und von der Gemeinde Gauting gestiftete Drehbuchpreis DACHS wird im Rahmen des Empfangs der DrehbuchautorInnen auf dem fsff am 7. September verliehen. 2018 waren die Preisträger Hans Weingartner und Silke Eggert für das Drehbuch zum Film „303“.

Drehbuchpreis DACHS

D –   Deutschland

A –   Österreich

CH – Schweiz

S  -     Südtirol

Werkstattgespräch „Gundermann“ am 6. 9., 19.30 Uhr, Kino Breitwand Gauting

Brigitte Drodtloff (Autorin, Vorstand VDD) erörtert mit der Drehbuchautorin Laila Stieler und  anhand von Drehbuchpassagen sowie Szenen aus dem fertigen Film die Entstehung des Drehbuchs zu „Gundermann“ (Regie: Andreas Dresen, u. a. Deutscher Filmpreis 2019 für das Beste Drehbuch, nominert für den DACHS-Drehbuchpreis 2019)

Seit nunmehr acht Jahren hat das Fünf Seen Filmfestival als einziges deutsches Filmfestival mit Fokus Drehbuch eine Film- und Veranstaltungsreihe, die das Drehbuch in den Mittelpunkt stellt und sich mit dessen Bedeutung im Entstehungsprozess des Films beschäftigt..

FOKUS DREHBUCH ist eine Veranstaltung des Verbands Deutscher Drehbuchautoren e. V. in Zusammenarbeit mit dem Fünf Seen Filmfestival fsff, unterstützt von der Filmförderungsanstalt FFA  und der Gemeinde Gauting, die den Preis stiftet.

Die PM finden Sie im Anhang auch als PDF zum Download.