5. November 2020
 

Barbaren

Arne Nolting, Jan Martin Scharf und Andreas Heckmann
Auf Netflix ab 23. 10. 2020

Ein deutscher Sandalenfilm bzw. eine Sandalenserie, ist ein ziemliches Novum. Netflix ließ sich auf das Abenteuer ein. Als Barbaren, eigentlich ein Schimpfwort für einen ungebildeten Grobian, bezeichneten die Römer die Völkerstämme im Norden jenseits der Alpen, die sie als Eroberer und Besatzungsmacht kontrollierten. Die drei Autoren konzentrieren sich in der Miniserie auf die berühmte Hermannschlacht im Teutoburger Wald, bei der eine Allianz der Stämme dem römischen Heer eine traumatische Niederlage zufügte. 

Arne Nolting studierte Film- und Theaterwissenschaften, Germanistik und Politik. Er arbeitet seit zwanzig Jahren als Drehbuchautor. Er schrieb mehrere Kinofilme (Wahrheit oder Pflicht, Salami Aleikum) sowie Fernsehfilme und Serien (Alarm für Cobra 11, Wilsberg, Der letzte Bulle.) Am bekanntesten sind die Serien Weinberg (TNT) und Club der roten Bänder (Vox.) Nolting schreibt die meisten seiner Projekte gemeinsam mit Jan-Martin Scharf. Er ist zweifach mit dem Grimme-Preis sowie mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet worden.

Jan Martin Scharf studierte an der New York Film Academy und an der Kunsthochschule für Medien Köln. Auch er schrieb Kinofilme (Wahrheit oder Pflicht) sowie mehrere Tatorte und Fernsehfilme und Serien (Alarm für Cobra 11, Der letzte Bulle, SOKO Köln, Weinberg, Club der roten Bänder) Viele seiner Arbeiten entstehen in Zusammenarbeit mit Arne Nolting. Auch er wurde mehrfach mit Grimme-Preisen, Deutschen Fernsehpreisen und weiteren Auszeichnungen geehrt.

Andreas Heckmann studierte Englisch, Germanistik und Geschichte in Köln und Cambridge. Er schrieb Serien wie Alarm für Cobra 11, Das Amt, Die Camper, Berlin, Berlin, Tierärztin Dr. Mertens u.a. sowie Kinofilme (Papa auf Probe.) 

Unser Tipp heute: 

Sundance Collab

Gespräch mit den Autoren
Jan Martin Scharf, Arne Nolting, Andreas Heckmann